Pressemeldung Nr. 02/2017 vom 17.10.2017

Die Innung des Zahntechniker-Handwerks Nordbayern (NBZI) appeliert an Dentalindustrie und Zahnärzte, Schluss mit der Ausbildung zur "zertifizierten Zahntechnikassistentin" zu machen und die digitalisierte Herstellung von Zahntechnik in den Händen des hierfür besonders aus- und weitergebildeten Zahntechniker-Handwerks zu belassen.

Die vollständige Pressemeldung finden Sie nachfolgend:


Pressemeldung Nr. 01/2017 vom 22.08.2017

"Wie billiger Zahnersatz richtig teuer werden kann"

Die Innung des Zahntechniker-Handwerks Nordbayern beklagt mangelnde Kontrollen für die Abrechnung von asiatischer Importware durch die gesetzlichen Krankenkassen. Den Preis für die überteuerte Importware zahlen nach Meinung der Innung letztlich die Krankenkassenversicherten.

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier:


neue Kooperationspartnerschaft mit Einsparpotential

Günstig Strom und Erdgas ausschließlich für Innungsmitglieder.

Übernahme Ihres gesamten Energiebezugsmanagements.

Maßgeschneiderte Lösungen.

Kontinuierliche Beratung.

Erfolgsabhängige Vergütung.

 

Persönlicher Ansprechpartner:

 


Patientensicherheit durch Qualitätsversprechen

Die Bayerische Landeszahnärztekammer (BLZK), die Südbayerische Zahntechnikerinnung (SZI) und die Innung des Zahntechniker-Handwerks Nordbayern (NBZI) haben Grundsätze einer qualitativ hochwertigen zahntechnischen Versorgung aus Sicht von Zahnärzten, Zahntechnikern und Patienten vorgelegt.